Tags
Kategorien
Was war wann

Hallo ihr Lieben,

hier wieder einmal ein Betrag zum Thema “Wanderbaukasten”.

Ihr erinnert euch vielleicht an den Beitrag “Lenneaufstieg und Lenneabstieg”? Ich hatte damals vom Tal aus einen Weg hinauf auf die Pillingser Höhe gesucht und “markiert” (digital natürlich *grins*). Am Samstag bin ich dann von Hemer aus los und habe den Endpunkt über Lössel angelaufen, um dann ins Lennetal abzusteigen und in Nachrodt wieder herauszukommen. Bei DEM Wetter muss man einfach raus!

Hier erst mal die Strecke:


(Download GPX-Track)

Eine wunderschöne Wanderung, die meistenteils an sonnigen Wiesen vorbei führt. Die Gegend ist ziemlich ländlich, zuweilen fühlt man sich ins Allgäu versetzt (Pillingser Höhe). Richtung Nachrodt dann fällt der Berg recht steil ins Lennetal ab, das hat – von oben gesehen – fast was vom Mittelrheintal. Nur eben ohne Loreley & Co. Auf jeden Fall gibt es ein paar spektakuläre Ausblicke, zum Beispiel von einem Punkt namens “Klara’s Höhe” aus. Da gibt’s sogar ein Foto - ich hatte das im Beitrag “Lenneaufstieg” gepostet.

Der erste Teil der Strecke entspricht dem Trail aus dem Beitrag “Drahtmuseum”, ab der “Küche” geht es jedoch dann auf dem “Höhlenwanderweg” (Auszeichnung mit “X4″) weiter in Richtung Lägertal. Der Web zieht sich auf dem Höhenrücken des Iserlohner Stadtwaldes hin und liegt über weite Strecken direkt in der Sonne – Ende September ist das genial!

Ab dem Lägertal muss man allersings erst einmal über einen bewaldeten Hügel (den Fröndsberg) in Richtung Restaurant Dannenhöfer. Man kann dabei leider nur der Straße folgen – das ist nicht so schön, aber leider nicht zu vermeiden.

Der letzte Teil der Wanderung findet dann wieder in der Sonne statt – es geht Richtung Lössel und Pillingser Höhe. Dazu habe ich einige ganz nette Fotos gemacht – die findet ihr weiter unten!

So, und zum Schluss dann habe ich es tatsächlich hinbekommen, den Anfangspunkt des GPX-Tracks “Lenneabstieg” zu treffen und bin dann ins Lennetal abgestiegen.

Und demnächst werde ich den “Wanderbaukasten” fortsetzen, wenn nichts dazwischen kommt, von der Brenscheider Mühle nach Nachrodt.

Wanderfacts: Streckenlänge 17,6 km, Aufstieg 895 hm, Abstieg 953 hm.

Ihr seht – da gibt einige Höhenmeter zu überwinden, da spürt man seine Beine hinterher ganz gewaltig!

Hier die Bilder datu:

Gruß vom Hügelstürmer
The Couch is not enough!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>