Tags
Kategorien
Was war wann

Hallo ihr Lieben,

anläßlich eines Flieger-Erlebnisses (davon irgendwann einmal mehr) möchte ich eine Tour beschreiben, die ich im letzten Jahr gemacht habe: Die Drei-Flugplätze-Tour!

Start war in Landhausen am Dorfbrunnen, von dort aus ging es Richtung Sümmern über den Gaxberg. Dann um Sümmern herum die Straße “Scheda”, weiter zum ersten Flugplatz: Iserlohn-Sümmern.

Daran vorbei wandert man in den Wald und folgt dem Forstweg, bis man schließlich nach etwa einem Kilometer auf einen quer verlaufenden Weg in Richtung Drüpplingsen kommt. Hier biegt man links ab (rechts geht es trotz anderweitigem Karteneintrag NICHT weiter). Links abgebogen, erreicht man bald die JVA Drüpplingen – ab hier geht es durch das Dorf bis zur Hauptstraße (B233). Diese wird überquert, anschließend geht es auf dem Lenninghauser Weg an Alt-Gruland vorbei in Richtung Ruhr. Nach Überquerung der Ruhr ist bald der zweite Flugplatz erreicht: Hengsen.

Von hier aus geht es nordwärts, erst durch das ehemalige Bundeswehrgelände, anschließend über Flurwege an Opherdicke vorbei in Richtung Holzwickede. Ab hier muss man der “beginnenden Zivilisation” Tribut zollen und die letzten Kilometer fast komplett auf Asphalt zurücklegen. Hier erreicht man letztlich den dritten Flugplatz: den Flughafen Dortmund.

 


(Download GPX-Track)

Zurück geht es am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus & Bahn), per Taxi oder per Abholer…

Info: Die Tour ist recht asphaltlastig, daher bietet es sich an, Joggingschuhe zu benutzen!

Gruß vom Hügelstürmer
The Couch is not enough!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>